Experience loft style.

Auf 300 Metern Länge beweist B:HUB seinen besonderen architektonischen Anspruch.

Je nach Blickwinkel und Lichteinfall zeigt das Haus ein anderes Gesicht. Ein Eindruck, den die plastische Fassade aus Sichtbeton und weißen Keramikelementen verstärkt.

B:HUB ist inspiriert von authentischer Loftarchitektur. Das Gebäude ist ein markanter Blickfang und hat dabei einen eigenständigen Landmark-Charakter mit Strahlkraft weit über seine Umgebung hinaus.

Wir freuen uns, das international mehrfach ausgezeichnete Berliner Architekturbüro Barkow Leibinger für die Realisierung von B:HUB gewonnen zu haben.

Seit 25 Jahren verantwortet das deutsch-amerikanische Büro zahlreiche Projekte im In- und Ausland. Die Bandbreite umfasst öffentliche Bauten, Bürogebäude sowie Wohn- und Gewerbeprojekte.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Erforschung innovativer Materialien und Fertigungstechnologien. Das Architekturbüro wurde in den letzten Jahren mit zahlreichen nationalen und internationalen Architekturpreisen ausgezeichnet und gehört zu den Top-Adressen für innovative Bauprojekte.

Rhythm & Proportions

Regine Leibinger und Frank Barkow zum architektonischen Konzept von B:HUB

Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, ein fast 300 Meter langes Gebäude so zu gestalten, dass es sich harmonisch in den Stadtraum einfügt.

Um B:HUB eine lesbare Maßstäblichkeit und einen eigenen Rhythmus zu verleihen, haben wir den Verlauf des lang gestreckten Riegels mehrfach abgeknickt. Auf diese Weise ergeben sich Terrassen, Balkone und Loggien ganz selbstverständlich aus der Bewegung des Baukörpers. An seinen beiden Enden weitet sich der Riegel auf, und in Richtung der Rummelsburger Bucht bildet ein neungeschossiger Kopfbau den markanten Abschluss.

Es ist uns immer ein besonderes Anliegen, Fassaden als räumliche Schicht auszubilden und ihnen dadurch Plastizität und Tiefe zu verleihen. Die Ansichten von B:HUB werden durch vertikale Lisenen, horizontale Gesimsbänder und Balkone sowie den Wechsel zweier Fassadentypen rhythmisch gegliedert. Die Lisenen sind mit weißen, kanellierten Terrakotta-Elementen verkleidet, die Gesimsbänder sind aus Sichtbetonfertigteilen hergestellt.

Wir arbeiten mit relativ großen Raumtiefen, hohen Decken und sichtbar geführten Installationen, um den Bürogeschossen ihren typischen Loftcharakter und eine hohe Nutzungsflexibilität zu verleihen.

Kontakt

BAUHERR
SGI Kynaststraße GmbH

VERMIETUNG
Streletzki Gruppe